Was zeichnet ein gutes Zielfernrohr aus?

ZielfernrohreDie Jagd ist eine faszinierende Beschäftigung, die häufig dann zum Höhepunkt kommt, wenn die Sicht undeutlich wird und Grenzen zwischen Tag und Nacht verschwimmen – in der Dämmerung. Gut beraten ist da, wer über eine qualitativ hochwertige Ausrüstung verfügt. Zu dieser zählt ohne Zweifel ein ausgezeichnetes Zielfernrohr. Doch welche Eigenschaften machen ein gutes Zielfernrohr aus? Vergleicht man Zielfernrohre miteinander, spielen zunächst Material, Konstruktion und Verarbeitung eine große Bedeutung für den jagdpraktischen Nutzen. So hat sich zum Beispiel als Rohrstärke ein Wert von 3 mm als besonders stabil, stoßfest und zuverlässig erwiesen. Doch dazu später noch. Weitere Eigenschaften ergeben sich aus dem Umstand, dass die Jagd nicht in einer Halle oder einem Saal stattfindet. Auf Pirsch, beim Ansitz oder auf der Drückjagd – das edle Waidwerk setzt das Material Schnee, Regen, Nebel, Wind, Sonne, Hitze und Kälte aus.

Was bedeuten die Zahlen auf dem Zielfernrohr?

Witterungseinflüsse sind eine Herausforderung für jede Jagdausrüstung. Für die Zieloptik gibt es noch eine zusätzliche Belastung: der Rückstoß. Zuletzt spielen bei einem Zielfernrohr die Antwort auf die Fragen nach dem Leuchtabsehen, dem Zoom und der Größe des Objektivs eine entscheidende Rolle bei der Kaufentscheidung. Zoom-Möglichkeiten und Objektivgröße erkennt man an den Zahlen, die gleich hinter der Produktbezeichnung eines Zielfernrohres stehen. Bei einem Zielfernrohr von SUTTER® zum Beispiel bedeuten die Ziffern 4-16×50, dass das Zielfernrohr einen 4 bis 16fachen Zoom besitzt und das Objektiv 50 mm groß ist. Um ein Beschlagen zu verhindern, sind gute Zielfernrohre mit Nitrogengas gefüllt.

Schussfestigkeit und Dioptrienausgleich sind wichtig bei einem Zielfernrohr

Ein gutes Zielfernrohr sollte nicht nur schussfest montiert werden können, es sollte auch eine gewisse Anzahl von Rückstößen aushalten können, ohne dass die Optik Schaden nimmt. Dazu gehört natürlich eine hochwertige Verarbeitung und gutes Material. Ein gutes Zielfernrohr zeichnet sich auch dadurch aus, dass es bei Tag und Nacht gleichermaßen gut einsetzbar ist. Eine größtmögliche Flexibilität erreicht der Jäger mit Zielfernrohren, die wahlweise das Leuchtabsehen zulassen oder abschaltbar gestalten. Ein präziser Zoomring und ein Dioptrienausgleich ermöglichen genaue Einstellungen und ein Ausgleich der individuellen Voraussetzungen des Jägers. Das Zielfernrohr ist eine wichtige Anschaffung, die entsprechend langlebig und flexibel einsetzbar sein sollte.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Mehre Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close